Projektziele

Hauptziel des Projektes ist es, ein praxistaugliches demografie- und gesundheitsorientiertes Verfahren zur Ermittlung und Gestaltung von Innovationstreibern und Hindernissen im Arbeitsprozess zu entwickeln, zu erproben und durch ein geeignetes Multiplikatorenkonzept zu verbreiten. Dabei soll ein besonderes Augenmerk auf die Innovationstreiber gelegt werden, die gleichzeitig die Gesundheit der Beschäftigten positiv beeinflussen.

Auf der betrieblichen Ebene sollen durch das Verbundprojekt neue demografiesensible Geschäftsfelder für das Handwerk erschlossen werden, der intergenerative Wissens- und Erfahrungsaustausch der Beschäftigten gesteigert und der Erhalt der Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten durch Ressourcenstärkung positiv beeinflusst werden.

Die wissenschaftlichen Arbeitsziele liegen in der konzeptionellen Aufarbeitung der Beziehungen von Gesundheitsförderung und Innovation sowie in der Identifikation gewerksspezifischer Innovationspotenziale des demografischen Wandels.

Auf überbetrieblicher Ebene soll die Qualifizierung zu sogenannten Innovationsberatern vor allem den Beschäftigten, die altersbedingt oder aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage sind, ihren Handwerksberuf bis zum Renteneintritt auszuüben, eine alternative Beschäftigungsmöglichkeit eröffnet werden. Ziel ist es, die Erfahrungen mit diesem Qualifizierungsweg für die Entwicklung eines zertifizierten Fortbildungslehrgangs zum Innovationsberater zu nutzen.

Um möglichst viele Handwerksunternehmen zu erreichen und die entwickelten Maßnahmen dauerhaft in der Region zu verankern, soll ein nachhaltiges Netzwerk aufgebaut werden, das sich perspektivisch weitere Akteursallianzen erschließt und damit zu einer Verbreitung der gewonenen Projekterkenntnisse führt.

 

Das Verbundprojekt

Kontakt

Beuth Hochschule für Technik Berlin
Prof. Dr. Antje Ducki
Luxemburger Straße 10
13353 Berlin
Telefon 030/45 04-25 48
E-Mail ducki@beuth-hochschule.de

Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim
Alexander Strehl
Bramscher Straße 134-136
49088 Osnabrück
Telefon 05 41/69 29-340
E-Mail a.strehl@hwk-osnabrueck.de

AOK Niedersachsen - Unternehmensbereich Betriebliches Gesundheitsmanagement
Andrea Fritzsche
Günther-Wagner-Allee 23    
30177 Hannover
Telefon 05 11/123 89 161-08
E-Mail andrea.fritzsche@nds.aok.de